Tagesgeldkonto

Ein Tagesgeldkonto ist hilfreich, um dein Sicherheitspolster anzusparen. Es sollte in etwa drei bis sechs Monatsgehälter umfassen, bei Selbstständigen und Unternehmern auch mehr. Und jederzeit in bar für den Fall der Fälle zur Verfügung stehen. Manche bezeichnen dieses Sicherheitspolster auch als ‚F**k You Money’. Es macht dich freier. Zudem ist es einfach ein gutes Gefühl, für unvorhergesehene Ereignisse das nötige Kleingeld übrig zu haben, ohne in die Schieflage zu geraten. Hier kannst Du einen Anbieter auswählen, um dein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Richte auf deinem Giro eine automatisierte monatliche Überweisung ein, um das Konto weiter zu füllen.

Abonniere die Momentum-Depesche

>