Juli 27

Energiekosten senken: Wie du deinen Strom- und Gasverbrauch reduzieren kannst

Wie hoch sind deine aktuellen Energiekosten? Hast du schon mal genau nachgerechnet, wie viel du im Monat für Strom und Gas ausgibst? Die meisten Menschen haben keine Ahnung, wie hoch ihre Energiekosten tatsächlich sind. Denn viele bezahlen die laufenden Rechnungen per Lastschrift und denken gar nicht erst darüber nach, wie viel Geld da monatlich verschwindet.

Wie hoch ist mein Strom- und Gasverbrauch?

Um herauszufinden, wie hoch deine aktuellen Energiekosten sind, kannst du z.B. deine letzte Strom- oder Gasrechnung einsehen oder online nachschauen. Auf der Website „Ganz einfach Energiesparen„, unterstützt vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) findet sich ein Haushaltsenergiecheck, mit dem man seinen persönlichen Energieverbrauch ermitteln kann. Für Haushalte, die ihren Strom über das öffentliche Netz beziehen, ist es außerdem möglich, den Strompreis pro kWh zu berechnen. Dafür benötigt man lediglich die aktuelle Kilowattstunde-Preisliste des jeweiligen Anbieters sowie die Angaben zu den eigenen Verbräuchen. Die Preise für Gas variieren hingegen von Region zu Region und sind daher schwer allgemeingültig zu berechnen.

Wie kann ich meinen Strom- und Gasverbrauch reduzieren?

Wer regelmäßig die eigenen Energiekosten kontrolliert, kann bares Geld sparen. Durchschnittlich geben Haushalte in Deutschland jährlich rund 1.500 Euro für Strom und Gas aus. Viele Menschen zahlen aber deutlich mehr, weil sie nicht auf die Höhe ihrer Energiekosten achten. Dabei ist es relativ einfach, den eigenen Strom- und Gasverbrauch zu reduzieren. Hier sind einige Tipps: Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du deinen Strom- und Gasverbrauch reduzieren kannst. Zum einen kannst du energieeffiziente Geräte anschaffen. Diese Geräte verbrauchen weniger Energie und sind somit kostengünstiger in der Anschaffung und im Betrieb. Zum anderen kannst du auch durch gezielte Maßnahmen den Energieverbrauch in deinem Haushalt reduzieren. Hier einige Tipps: 

  • Nutze energieeffiziente Glühbirnen. Diese verbrauchen bis zu 80 % weniger Energie als herkömmliche Glühbirnen und haben eine längere Lebensdauer. 
  • Nutze Heizungs- und Klimageräte nur dann, wenn es wirklich nötig ist. Stelle die Temperatur am Thermostat niedriger ein und schalte Heizungs- und Klimageräte zeitlich gesteuert ein und aus. 
  • Lüfte regelmäßig und gründlich, um unnötige Wärmeenergie zu vermeiden. 
  • Verwende Rollos oder Vorhänge, um Wärmeenergie im Raum zu halten. 
  • Mach regelmäßig eine Pause beim Heizen und Lüften, um die Temperatur im Raum konstant zu halten.

Energiekosten senken ist gar nicht so schwer und kann mit ein paar einfachen Mitteln erreicht werden. Durch das Beobachten des eigenen Verhaltens sowie durch das Investieren in energiesparende Produkte kann man seine Kosten um einiges reduzieren. Natürlich ist es auch wichtig, regelmäßig die Heizung oder die Klimaanlage zu überprüfen und zu warten, um unnötige Kosten zu vermeiden. Insgesamt lohnt es sich also, in die Energiesparmaßnahmen zu investieren – sowohl für die Umwelt als auch für den Geldbeutel!


Tags


Dir gefällt vielleicht auch:

Direct Your Visitors to a Clear Action at the Bottom of the Page

>